Glücklicher Pokalsieg des ASV gegen Jöhlingen

In der dritten Runde des Kreispokals reiste der ASV zum B Ligisten Nachbarn aus Jöhlingen. Bei heißen Temperaturen und tiefstehender Sonne merkte man den Blauschwarzen die Strapazen des Trainingslagers vom Wochenende zuvor deutlich an.

Konnte man in der ersten Halbzeit nach anfänglichen Schwierigkeiten noch gut mithalten, gab man das Spiel spätestens in der zweiten Halbzeit komplett in die Hand des Gegners. Dabei grenzt es an ein Wunder, dass nach 90. Minuten immer noch die Null auf beiden Seiten stand. Grund hierfür war aus Sicht des Gastes vor allem ein Erdmetall, welches im Periodensystem an Ordnungszahl 13. steht: Aluminium. Besagtes zog die Torabschlüsse der Jöhlinger unzählige Male magisch an und verhinderte so mehrmals den Rückstand für den ASV. Zwar konnte man sich im Spielverlauf ab und zu offensiv in Szene setzen und sich die ein oder andere gefährliche Situation erspielen, die klareren Chancen jedoch hatte der FC Viktoria aus Jöhlingen. Mit der überragenden Torhüterleistung Strückers, der in der letzten Minute der regulären Spielzeit abermals im 1 gegen 1 die Nerven behielt, schleppte man sich gerade noch in die Verlängerung. Das Wechselkontingent hätte an diesem Tag angesichts der müden Beine nahezu aller auf den Platz stehenden Soth- Schützlingen gar nicht großgenug sein können, dennoch wagte man sich in der Verlängerung vereinzelt in die gegnerische Hälfte und wurde dafür in der 102. Minute belohnt. Nach Klyszczs Hereingabe von links stand Mittelfeld- Stratege Bodea genau richtig und drückte das Leder aus kurzer Distanz über die Linie. Angesichts der vielen vergebenen Großchancen auf der Seite des Gastgebers war die Führung natürlich schmeichelhaft, der Treffer gab dem Gast allerdings noch einmal Kraft und Mut die verbleibenden 20 Minuten unbeschadet zu überstehen. Tatsächlich konnte man das 1:0 über die Zeit bringen und steht nun nächsten Mittwoch gegen die A Liga Mannschaft aus Linkenheim in der vierten Runde.

Insgesamt konnte der ASV damit im Pokal nach zwei überzeugenden Partien in diesem Spiel nicht an vorangehende Leistungenanknüpfen, mit Glück gesegnet steht man letztlich dennoch in der Runde der letzten 16.

Joomla Template by Joomla51.com