Durchschnittliche Leistung reicht für Auswärtsdreier

Für den ASV stand am Sonntag das zweite Auswärtsspiel der Saison an. Gegner war der bis dato punktlose FV aus Sulzbach. Iscan Umut sollte ein letztes Mal als Aushilfstrainer an der Seitenlinie Platz nehmen, bevor Spielertrainer Soth ab dieser Woche wieder das Zepter in die Hand nimmt. Die Horbenlochelf musste kurzfristig auf Mittelfeldkämpfer Bento verzichten, für ihn rückte Routinier Mayer in die Startelf.

Wie bereits in den vergangen Spielen nahm sich die Mannschaft vor, das Spiel geduldig von hinten aufzubauen. Der FV Sulzbach hatte erstmal nichts dagegen; überließdem Favoriten weitestgehend das Spielgeschehen. So kam es, dass der erste erfolgreich vorgetragene Angriff über Links zur frühen 1:0 Führung für den ASV genutzt werden konnte. Buchele drang über links in den Strafraum ein, seine scharfe Hereingabe wurde dabei unhaltbar von einem Sulzbacher Spieler in das eigene Tor abgefälscht. In der Folge jedoch taten sich die Blauschwarzen schwer das Spiel komplett unter ihre Kontrolle zu bringen. Zwar hatte man immer wieder hochkarätige Chancen auf die 2:0 Führung, die Heimelf wusste aber leichtsinnige Ballverluste im Mittelfeld des ASV zu eigenen Konterchancen zu nutzen. Letztlich fehlte dabei jedoch die Durchschlagskraft, so dass der ASV kurz vor der Halbzeit einen Angriff über die rechte Seite zum 2:0 abschließen konnte. Damit erzielte Klyszcz sein zweites Saisontor, nachdem Huber uneigennützig im Strafraum querlegte.

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Halbzeit. Die Heimelf hatte sich offenbar vorgenommen noch einmal Druck auf den Gast aufzubauen. Vor allem nach Standards kam Sulzbach in der Folge zu gefährlichen Möglichkeiten. Dennoch war es der Gast, der nach einer Standardsituation das vorentscheidende 3:0 erzielte. Petrioccione brachte nach einer Ecke den Ball wieder vor das Sulzbach- Tor, wo Bodea nur noch den Kopf hinhalten musste. Im Anschluss plätscherte das Spiel etwas vor sich hin, als erneut Bodea Abstimmungsprobleme bei einem Freistoßin der Hintermannschaft des FV zum 4:0 Endstand nutzte.

Letztendlich bleibt der ASV ungeschlagen und steht (ohne das gewertete Bad Herrenalb- Spiel) mit 9 Punkten aus 3 Spielen auf Platz 2.

Am Sonntag wartet ein echter Hammer auf den ASV, wenn es zum Topspiel nach Grünwinkel geht. Eine Leistungssteigerung und eine effektivere Chancenverwertung werden dann wohl nötig sein, um Zählbares mit nach Hause nehmen zu können. Anpfiff ist um 15:00 Uhr.

Joomla Template by Joomla51.com