Header-Fotolia-Turnen.jpg

Baden-Württembergische Meisterschaften 2019

Am 11.5.19 fanden in Ruit an einem schönen, erfolgreichen aber endlos langen Wettkampftag die Baden-Württembergischen Meisterschaften Einzel und Sychron statt.

Der Wettkampftag begann mit den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften mit den Jüngsten der AK 7-11 Jahre. Charlotta Kauls meisterte ihre ersten Ba-Wü respektabel auf dem 10.Platz.

In der AK 13/14 schafften sowohl Luca Di Leo als auch David Drobinoha den Sprung ins Finale. Mit jeweils gelungenen Finalübungen sicherte sich Luca den 6.Platz und David den 2.Platz auf dem Siegerpodest – und den Baden-Württembergischen Vizemeistertitel 2019!

Ebenfalls Baden-Württembergischer Vizemeister 2019 wurde Paul Jackisch in der AK 15/16.

Im stark besetzten Teilnehmerfeld der Mädels dieser Altersklasse erturnte sich Sandra Räther den 10.Platz, Leonie Henning schaffte es im Finale auf den 6.Platz.

Den Sieg und den Baden-Württembergischen Meistertitel 2019 sicherte sich Tamara Heck bei den jungen Damen der AK 17-21. Nach einer unplanmäßig umgestellten Finalkür rutschte Lisa Henning auf den 4.Platz. Charlene Burks beendete ihren Wettkampf nach einem Übungsabbruch in der Pflicht auf dem 5.Platz.

Alle 3 Mädels starteten in der diesjährigen Bundesliga-Saison für die Air Eagles Allgäu und errungen am vergangenen Wochenende im Bundesliga-Finale in Cottbus mit ihrem Team den zweiten Platz in der Deutschen Vereinsmeisterschaft.

Direkt im Anschluss folgten die Baden- Württembergischen Synchronmeisterschaften. Aufgrund von Verzögerungen im Zeitplan startete der Wettkampf erst um 18:00 Uhr, worauf leider einige konzentrationsbedingte Übungsabbrüche zurückzuführen waren. So auch bei unseren beiden Jungs-Synchronpaaren in der Altersklasse 13-16 Jahre. Trotz Fehler in der Pflicht retteten sich Luca Di Leo und Fabian Groß (TG Neureut) ins Finale und sicherten sich den 3.Platz. Mehr Pech hatten David Drobinoha und Philipp Wüst (TV Linkenheim) , die ihre Vorkampfkür zeitversetzt begannen und somit der Wettkampf nach dem Vorkampf auf dem 4.Platz zu Ende war.

Sandra Räther und Leonie Henning turnten sich mit guten Vorkampfübungen ins Finale der AK 13-16, rutschten dann aber nach einem Übungsabbruch auf den 6.Platz zurück.

In der AK 17-21 turnten sich sowohl Lisa Henning und Jule Riehle (TV Ichenheim) als auch Charlene Burks und Tamara Heck mit sehenswerten Synchronübungen ins Finale. Auch im Finale boten die Damen-Synchronpaare einen spannenden Wettkampf mit dem 3.Platz für Lisa und Jule. Den Sieg aber sicherten sich Charlene und Tamara und sind nun die Baden-Württembergischen Synchronmeisterinnen 2019!

 

 

Badische Bestenwettkämpfe und Badische Einzelmeisterschaften 2019

Einen langen, spannenden und erfolgreichen Wettkampftag erlebten wir mit unseren Aktiven bei den Badischen Bestenwettkämpfen und Badischen Einzelmeisterschaften am Samstag, 06.04.19 in Nöttingen. Dieses Jahr wurden die beiden Wettkämpfe nicht parallel an zwei Kampfgerichten, sondern nacheinander an einem Kampfgericht ausgetragen.

Unsere Jüngsten starteten bei ihren ersten Badischen Bestenwettkämpfen in der Altersklasse 10 Jahre und jünger in einem kleinen, ausgeglichenen Teilnehmerfeld. Erstmals mit neuer Salto-Übung erturnte sich Charlotte Britsch den 4.Platz. Charlotta Kauls und Julie Gottschalk sicherten sich im spannenenden Finale einen Doppelsieg und freuten sich bei der Siegerehrung über ihren 1. Platz (Charlotta) und 2.Platz (Julie).

Im anschließenden Qualifikationswettkampf für Deutsche Einzelmeisterschaften stellten sich David Drobinoha und Charlene Burks der Herausforderung, ihre Bestleistung abzurufen, um die geforderten Qualifikationspunktzahlen zu knacken. Während für Charlene die Messlatte der Qualinormen im Erwachsenenbereich noch zu hoch lag, schaffte es David, alle Qualifikationsanforderungen zu erfüllen und darf somit Mitte September bei den Deutschen Einzelmeisterschaften starten. So hatte David seinen größten Erfolg des Tages bereits vor seinem eigentlichen Wettkampf, den Badischen Einzelmeisterschaften.

Zusätzlich motiviert durch seine DM-Quali turnte David in der Altersklasse 13/14 einen überzeugenden Wettkampf, sowohl im Vorkampf als auch im Finale, so dass er mit klarem Vorsprung Badischer Meister 2019 wurde. In der gleichen Altersklasse verpasste Luca Di Leo nach einem Leichtsinnsfehler in der Pflicht trotz starker Kürübung den Einzug ins Finale und landete auf dem 7. Platz.

Bei den Mädels dieser Altersklasse schaffte Charlotte Kiefer mit einem sicheren Vorkampf den Sprung ins Finale und erturnte sich in einem spannenden Finaldurchgang den 4.Platz.

Nach einer guten Pflicht, aber einem Fehler am Ende ihrer Kürübung erreichte Lia Schweppe, ebenfalls in der Altersklasse 13/14, den 6.Platz.

Ähnliche Probleme mit dem Übungsende hatte Sandra Räther in der Altersklasse 15/16 in der Pflicht und konnte sich mit einer guten Kürübung noch auf den 8.Platz vorarbeiten. Leonie Henning schaffte in dieser Altersklasse den Sprung ins Finale und mit einer super Finalkür sogar noch die Punktlandung auf dem Siegerpodest; auf dem 3.Platz.

Einen Dreifacherfolg auf dem Siegertreppchen feierten unsere jungen Damen in der Altersklasse 17+. In einem spannenden Finaldurchgang mit sehenswerten Kürübungen siegte Charlene Burks als neue Badische Meisterin 2019 vor Tamara Heck auf dem 2.Platz und Lisa Henning auf dem 3.Platz.

Somit können die drei Mädels gut vorbereitet als Zweitstartrechtturnerinnen in die Bundesliga- Begegnungen für den TSV Sulzberg (Allgäu) an den Start gehen.

 

 

Badischer Mannschaftsmeister 2018!

Bei den Badischen Mannschaftsmeisterschaften am 10.11.18 in Wiesloch erturnten sich unsere Mannschaft der großen Mädels mit einem klaren Start- Ziel- Sieg den Meistertitel in der offenen Altersklasse. Bereits nach dem Vorkampf führten Hannah Lindermeir, Charlene Burks, Tamara Heck und Lisa Henning und bestätigten im Finale mit einwandfreier Mannschaftsleistung ihren 1.Platz. In dieser Altersklasse gibt es einen Wanderpokal des Badischen Turner- Bundes, der nun erstmals ein Jahr lang in Wolfartsweier durch die Zimmer der jungen Damen wandern wird.

Unsere etwas jüngere ASV- Mannschaft absolvierte ähnlich erfolgreich ihren Wettkampf in der Altersklasse 12-14 Jahre. Als Zweitplatzierte turnten sich David Drobinoha, Sandra Räther, Lia Schweppe, Anne Becker und Charlotte Kiefer sicher ins Finale. Im Finale selbst toppten sie mit gut getroffenen Finalübungen ihr Vorkampfergebnis und wurden mit dem 2.Platz und dem Badischen Vizemeistertitel belohnt.

Mit dem schönen Erfolgserlebnis der BMM starten wir in den Endspurt für den letzten Wettkampf des Jahres, den Gau- Vereinsmeisterschaften am 24.11.18 in Wolfartsweier. Schon jetzt freuen wir uns auf zahlreiche Zuschauer!

 

3.Platz bei den Deutschen Synchronmeisterschaften 2018!

Einen überraschenden 3.Platz erturnten sich David Drobinoha und Philipp Wüst (TV Linkenheim) bei ihren ersten Deutschen Synchronmeisterschaften am 20.10.2018 in Worms. Mit zwei starken Vorkampfübungen turnten sie sich als Zweitplatzierte in das Finale der Altersklasse 11/12 Jahre. Insbesondere ihre Pflicht war ihnen sehr synchron gelungen. Im Finale wurde es sehr spannend, da die Vorkampfergebnisse nicht mehr berücksichtigt werden und die Synchronpaare auf den Plätzen 2-4 auf vergleichbarem Leistungsniveau turnten. David und Philipp turnten eine einwandfreie Finalkür, zwar nicht mit der idealen Synchronität wie in ihrer Pflicht, aber es hat gereicht, um auf den 3.Platz und somit auf das Siegerpodest steigen zu dürfen.

Unser zweites Synchronpaar Hannah Lindermeir und Charlene Burks startete bei den jungen Damen der Altersklasse 17+ Jahre in einem national sehenswerten und somit konkurrenzstarken Teilnehmerfeld. Mit ihren beiden sicher und solide präsentierten Vorkampfübungen platzierten sie sich mit dem 10. Platz genau in den top ten Deutschlands.

 

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften 2018

Am Sonntag (21.10.18) folgten in Worms die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, an denen der ASV Wolfartsweier sowohl mit einer Jungsmannschaft in der Altersklasse 14-16 Jahre als auch mit einer Mädelsmannschaft in der Altersklasse 17+ am Start war.

Tamara Heck, Mara Kirrstetter, Lisa Henning und Hannah Lindermeir durften als erste Mannschaft des Tages in den Wettkampf starten. Bei den 8 stabil durchgeturnten Vorkampfübungen versteckte sich zwar der ein oder andere kleinere Wackler, aber insgesamt können die jungen Damen mit ihren Leistungen und dem 10.Platz im nationalen Vergleich sehr zufrieden sein.

Ebenso zufrieden kann auch unsere Jungsmannschaft mit Paul Jackisch, David Drobinoha, Luca Di Leo und Philipp Wüst (Zweistartrecht, TV Linkenheim) sein. Erstmals bei einer DMM am Start klappten die Vorkampfübungen sicher super sauber und sie wurden mit dem 5.Platz belohnt. Dass sie nur 1,045 Punkte vom Finale trennten, verrät nur der Blick in die Ergebnisliste.

Zwei weitere Mannschaftswettkämpfe folgen dieses Jahr noch mit den Badischen Mannschaftsmeisterschaften am 10.11.18 und den Gau-Vereinsmeisterschaften am 24.11.18 in Wolfartsweier.

 

 

Deutsche Meisterschaften Trampolinturnen 2018

Auf Tuchfühlung mit Deutschlands besten Trampolinern und größten Schiffen

Nachdem die Trampoliner etwa 5 Monate auf das Ereignis des Jahres hingefiebert und –gearbeitet hatten, ging es am vergangenen Freitag, den 28.9. nun endlich los.
16 Kinder,  Jugendliche und junge Erwachsene machten sich mit ihren zwei Betreuern Meike Dohna und Florian Eckhard und neun Eltern auf den Weg zu den Deutschen Meisterschaften und dem Deutschland Cup in Hamburg.
Für die Deutschen Einzelmeisterschaften der Altersklasse 11/12 Jahre hatten sich im Vorfeld zwei Aktive, David Drobinoha und Lara Henning, qualifiziert. Bei den Jungs haben diese Norm zur Qualifikation lediglich 8 Athleten aus ganz Deutschland, bei den Mädchen ganze 13 geschafft. Darum waren die Beteiligten im Vorfeld schon sehr stolz.
Während also am Samstag, den 29.9., 14 Mädels und Jungs Hamburg unsicher machen durften, gingen Lara und David an den Start ihrer ersten Deutschen Einzelmeisterschaften.
Der Wettkampf verlief für beide sehr stabil, aber dennoch spannend. David kam mit zwei gelungenen Vorkampfübungen auf den 5. Platz, punktgleich mit dem Jungen auf Platz 6. Die bessere Haltung entschied für David und somit seine Finalteilnahme unter den besten 5. Lara kam mit etwas Glück der Tüchtigen nach der Kür noch auf den heiß begehrten 8. Rang, der auch für sie die Finalteilnahme bedeutete.
Im Finale hatten also beide nichts zu verlieren. David behielt mit einer sicheren Finalkür am Ende seinen 5. Platz und Lara konnte sich im Finale sogar noch um einen Platz steigern und kam somit am Ende auf den 7. Platz.
Glückwunsch an beide!
Am Sonntag, den 30.09. hieß es nun für alle anderen 14 mitgereisten Aktiven, die Eindrücke von Hamburg hinter sich zu lassen und sich auf den Deutschland Cup zu konzentrieren. Der Cup zählt quasi als die zweite Liga des Trampolinturnens, der zwar eine hoch angesetzte Mindestpflicht, aber keine extra Qualifikation erfordert. Bei den Jüngsten der AK 9/10 erturnte sich Ellen Becker mit etwas Aufregung einen 21. Platz bei ihrem ersten großen Cup.
Auch Charlotte Kiefer hatte mit ihren Übungen und den Nerven zu kämpfen, turnte die Pflicht dennoch gut durch, konnte aber leider die Kür nicht zu Ende turnen. Sie landete auf dem 27. Rang in der Alterklasse 11/12.
In der gleichen Altersklasse turnten Anne Becker und Eva Lindermeir einen sicheren Vorkampf. Anne verpasste am Ende auf dem 14. Platz das Finale, welches Eva hingegen mit einem 7. Platz noch erreichte.
Bei den Jungs der AK 11/12 unterlief Luca Di Leo leider ein Konzentrationsfehler in der Pflicht, weswegen er „nur“ auf dem 10. Platz und somit nicht im Finale landete.
In der AK 13/14 turnten Lia Schweppe, Sandra Räther und Leonie Henning. Sie kamen alle mit „leichten“ Wacklern durch ihren Vorkampf durch, waren aber dennoch sehr zufrieden mit sich, da die schwierigen Pflichten erst einmal vollständig geturnt werden mussten. Das gelang ihnen. Sie belegten am Ende den 30., 27. und 20. Platz.
Bei den Jungs dieser Alterklasse konnte Paul Jackisch mit seinen sehr hoch und souverän geturnten Übungen als Vorkampfzweiter ins Finale einziehen.
Auch die etwas älteren Mädels Mara Kirstetter und Lisa-Marie Henning (AK 15/16) sowie Tamara Heck, Cherlene Burks und Hannah Lindermeir (AK 17-18) konnten mit sehr gelungenen Übungen souverän das Finale erturnen.
Jetzt wurde es also noch einmal spannend.
Eva konnte sich im Finale trotz ihrer etwas angespannt wackligen Finalübung noch auf den 4. Platz verbessern, da einige andere Mädchen ebenso mit ihren Nerven zu kämpfen hatten und ihre Übungen abbrechen mussten.
Auf Paul lastete mit dem 2. Rang aus dem Vorkampf doch etwas Druck. Der Kopf spielte in dieser Phase eine große Rolle und leider gelang ihm seine Finalkür nicht ganz wie geplant. Trotzdem bejubelten ihn die Zuschauer nach seiner Übung, denn er kämpfte sich nah an den Federn am Rand durch alle 10 Elemente bis zum sicheren Stand. Am Ende blieb für ihn aber „nur“ der 7. Platz.
Bei den Mädels 15/16 Jahre ging es sehr eng zu. Mara turnte eine sichere Finalkür und legte somit ihren Mitstreiterinnen erst mal eine solide Übung vor. Lisa machte es wieder spannend und turnte am Ende ihrer Übung sehr nah an der blauen Abdeckung. Jetzt hieß es warten auf die anderen… Mara konnte sich letztendlich auf den 4. Platz verbessern und Lisa gelang es, ihren 3. Platz aus dem Vorkampf zu verteidigen und somit ihren ersten Deutschland Cup-Pokal mit nach Hause zu nehmen.
Nun wartete noch der „Podest-Kampf“ bei den Mädels 17/18 Jahre auf sich. Tamara musste vorlegen, hatte aber mit ihren Nerven zu kämpfen und konnte so ihre Übung nicht optimal beenden. Die Konkurrenz der anderen Vereine war stark, so dass auch Hannah etwas zittrig begann und ihre Übung nicht ganz sauber durch bekam.
Nur an Charlene schien das wohl alles spurlos vorbei zu gehen. Sie turnte eine sehr gelungene Finalkür und verteidigte so ihre Vorkampfführung und konnte sich den 1. Platz und einen der Pokale sichern. Hannah erreichte noch einen sehr guten 3. Platz und Tamara belegte schließlich einen guten 5. Platz.
An alle unseren Aktiven nochmals Glückwunsch zu dieser erfolgreichen Teilnahme am Deutschland-Cup in Hamburg!
Zum Abschluss dieses Wochenendes gönnte sich die ganze Gruppe mit den Eltern eine große Hafenrundfahrt bei Nacht, vorbei an der Elbphilharmonie, Kreuzfahrtschiffen und riiiiiesigen Containerschiffen, die “einfach“ mal bis zu 20000 Container über das Wasser transportieren können.
Es war für alle Beteiligten ein sehr gelungenes Wochenende! Hamburg ist eine Reise wert!

IMG 20181002 WA0000   P1010297   P1010302

 David Drobinoha & Lara Henning                Lisa Henning (2.v.r)                                    Charlene Burks (Mitte) & Hannah Lindermeir (rechts)

 

 

Filderpokal 2018

Am ersten Juli- Wochenende reisten die Trampoliner des ASV Wolfartsweier wieder zum Filderpokal nach Ruit (Stuttgart). Der Filderpokal ist entsprechend dem Leistungsniveau auf zwei Wettkampftage aufgeteilt, so dass am Samstag, 30.06.18 der Elitewettkampf und am Sonntag, 01.07.18 der Basiswettkampf stattfand.

Am Samstag nahmen David Drobinoha, Anne Becker und Hannah Lindermeir am Elitewettkampf teil.

Anne startete zum ersten Mal auf dem höheren Wettkampf- Niveau gegen nationale Konkurrenz und turnte einen sicheren und schönen Vorkampf und erreichte den guten 9.Platz.

Mit seinem soliden, wenn auch nicht optimalen Vorkampf sicherte sich David zwar den 6.Platz, verpasste aber um nur 0,7 Punkte knapp das Finale.

Einen tollen Erfolg erlebte Hannah mit ihrem Sieg bei den jungen Damen. Inzwischen kann sie ihre jahrelange Wettkampferfahrung zu ihren Gunsten ausspielen und ihre Übungen, auch mit spontanen Veränderungen, sauber und präzise präsentieren. Und das direkt am Tag nach ihrer Abi- Abschlussfeier.

Beim Basiswettkampf am Sonntag dominierten unsere Bambinis ihre Altersklasse und turnten sich mit ihren toll gelungenen Vorkampfübungen ins Finale. Mit kleinen Platzierungsänderungen im Finale gewann Charlotta Kauls ihren ersten Siegerpokal vor Ilayda Külüslü auf dem 2.Platz, Charlotte Britsch auf dem 3.Platz und Jana Frohnhöfer auf dem 6.Platz.

Auch Paul Jackisch siegte in seiner Altersklasse überlegen und sicherte sich mit dem geturnten Wettkampfergebnis die Teilnahme an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften.

Etwas Pech hatten unsere Mädels in der Altersklasse 12-14 Jahre, sich im größten Teilnehmerfeld des Tages zu behaupten. Lia Schweppe landete in ihrer Pflicht leider vorzeitig auf der Matte und somit auf dem 27.Platz. Charlotte Kiefer erturnte sich mit einem guten Vorkampf den 13.Platz. Sandra Räther war mit ihrem 9.Platz ganz unglücklich, denn sie verpasste das Finale punktgleich mit der 8.Platzierten. Im Trampolinturnen gibt es keine Punktgleichheit mehr, so dass die besseren Haltungsnoten aus dem Vorkampf regelkonform leider gegen Sandra den Ausschlag gaben.

Bis zu den Sommerferien wird nun intensiv für die Deutschen Meisterschaften und den Deutschland- Cup Ende September in Hamburg trainiert.

 

 

Landesturnfest in Weinheim 2018

Baden-Württembergischer Einzeltitel für den ASV

Wie in den Jahren der Landesturnfeste üblich wurden die Baden-Württembergischen Meisterschaften wieder im Rahmen des Landesturnfestes ausgetragen. Dieses fand vom 30.05.-02.06.18 in Weinheim statt, wobei die Trampolinwettkämpfe am 31.05.18 (Synchron- Pokalwettkampf) und am 01.06.18 (Baden- Württembergische Einzelmeisterschaften) in Hemsbach ausgetragen wurden.

Erstmals durften für den Synchronwettkampf auch Mixed-Synchronpaare gemeldet werden, weshalb es nicht als Meisterschaft, sondern nur als Pokalwettkampf eingestuft wurde. In der jüngsten Altersklasse AK 12/13 Jahre zeigten unsere beiden neu zusammengestellten Synchronpaare Anne Becker & Charlotte Kiefer sowie David Drobinoha & Luca Di Leo einen gelungenen Wettkampf und qualifizierten sich als Vorkampfführende für das Finale. Im Finale wurde die Vorkampfreihenfolge kräftig durcheinander gewirbelt, so dass sich David & Luca den 2. Platz und Anne & Charlotte den 3.Platz auf dem Siegerpodest erturnten.

Als Mixedpaar kämpften sich Mara Kirrstetter & Paul Jackisch in der Altersklasse 14/15 Jahre ins Finale. Trotz Übungsabbruch beim vorletzten Übungsteil retteten sich die beiden mit ihrer bis dahin gelungenen Finalkür noch auf den 3.Platz. Die zusammengelegte Altersklasse 16+ Jahre bot einen spannenden und sehenswerten Wettkampf, in dem Hannah Lindermeir & Charlene Burks sowohl im Vorkampf als auch im Finale mit besten Übungen überzeugten. Sie sicherten sich verdient den Sieg und den 1.Platz an der Sonne, ganz oben auf dem Siegerpodest. Unser „Oldie“- Synchronpaar Florian Eckhard und Christiane Schermer (TV Gernsbach) startete aus Freude an der Mixed-Neuregelung gemeinsam in den Wettkampf. Nach langer Wettkampfpause und geringem gemeinsamen Training war es dennoch erstaunlich, wie einmal gelerntes wieder abgerufen werden konnte. Es reichte ihnen für den respektablen 6.Platz.

Bevor die Baden- Württembergischen Einzelmeisterschaften am Freitag, 01.06.18 begannen wurde ein Qualiwettkampf für Deutsche Meisterschaften vorangestellt. Sowohl David Drobinoha als auch Hannah Lindermeir stellten sich dieser Herausforderung. Nach seiner perfekt getroffenen Pflicht landete David den Nachsprung leider auf der Matte, so dass die Abzüge für die Mattenlandung die Chance auf eine DM-Quali platzen ließen. In der Kür überbot David die vorgegebenen Quali-Anforderungen. Wir wissen nun immerhin, dass für David bei der nächsten DM-Quali-Möglichkeit das Ticket für die DM in Hamburg in erreichbarer Nähe ist. Auch Hannah schaffte es, auf den Punkt ihr Leistungsmaximum abzurufen und erstmals ihre bisher schwierigste Kür zu präsentieren. Durch ihren etwas niedrigeren Sprungstil verlor Hannah in der Time of flight wichtige Zehntel, die sie durch saubere Ausführung nicht kompensieren konnte. So scheiterte auch sie an der Qualinorm in der Pflicht. Die Qualinorm in der Kür hätte sie mit ihrer hervorragenden Kürübung überboten gehabt. Auch sie wird versuchen, die nächsten Quali-Chancen zu nutzen.

In der jüngsten Altersklasse AK 9/10 Jahre der Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften turnte sich Ellen Becker mit zwei gelungenen Vorkampfübungen sicher ins Finale. Nach einem langen Wettkampftag konnte sie im Finale noch mal ihre Vorkampfleistung abrufen und erturnte sich den guten, wenn auch undankbaren 4.Platz.  

Ebenfalls den Sprung ins Finale schafften Anne Becker und Charlotte Kiefer in der Altersklasse 11/12 Jahre. Im Finale steigerten sich die Mädels nochmal und es wurde so richtig spannend. Letztlich trennten die Plätze 2-5 minimale 0,5 Punkte. Mit bestmöglichen Finalübungen beendeten Anne auf dem 4.Platz und Charlotte auf dem 5.Platz ihren Wettkampf. In der gleichen Altersklasse der Jungs boten David Drobinoha und Luca Di Leo ebenfalls einen starken Vorkampf und sicherten sich ihren Platz im Finale. Luca turnte sich im Finale auf den 5.Platz, David schaffte mit seinem 3.Platz noch den Sprung aufs Siegerpodest. Einen spannenden Zweikampf um den Titel lieferte sich Paul Jackisch in der Altersklasse 13/14 Jahre. Noch als Zweitplatzierter nach dem Vorkampf spielte er in seiner Finalkür seine Stärken in sauberer Ausführung und höherer Sprunghöhe aus und erturnte sich den 1.Platz sowie den Baden-Württembergischen Meistertitel 2018!
In der gleichen Altersklasse der Mädels landete Sandra Räther mit ihrer neuen Pflicht und einer einwandfrei gelungenen Kür auf dem 6.Platz.

Bei den jungen Damen der Altersklasse 17+ Jahre sicherten sich sowohl Hannah Lindermeir als auch Charlene Burks mit einem fehlerfreien Vorkampf den Einzug ins Finale. Im Finale erwischte Hannah leider keinen guten Einstieg in ihre Finalübung, so dass sie diese trotz Wettkampferfahrung nicht mehr durchturnen konnte und nach 7 Übungsteilen auf dem 7.Platz ihren Wettkampf beendete. Charlene steigerte sich in ihrer Finalkür nochmals und schaffte mit dem 3.Platz den Sprung auf das Siegerpodest.

 P1000885   P1000896   P1000904 

                                                P1000947   P1000951

 

 

Badische Einzelmeisterschaften 2018

Zwei Badische Meistertitel 2018 und gut präsentierte neue Wettkampfübungen sind die positive Bilanz von den Badischen Einzelmeisterschaften am 10.03.18 in Gernsbach.

Sowohl David Drobinoha (AK 11/12) als auch Hannah Lindermeir (AK 17+) siegten mit einem klaren Start- Ziel- Sieg überlegen in ihrer Altersklasse und durften ganz oben auf dem Siegerpodest ihren Badischen Meistertitel feiern.

In der gleichen Altersklasse 11/12 erreichte Luca Di Leo einen guten, wenn auch undankbaren 4.Platz. Nach dem Vorkampf lag Luca noch auf Platz 2, musste dann aber seine Finalkür unplanmäßig improvisieren, so dass ihm statt einer erhofften Medaille „nur“ eine große Portion Wettkampferfahrung blieb.

Ebenfalls auf dem 4.Platz konnte Charlotte Kiefer ihren sicher durchgeturnten Wettkampf in der Altersklasse 11/12 bei den Mädels abschließen.

In der Altersklasse 13/14 schaffte Sandra Räther den Sprung ins Finale und behauptete mit einer gelungenen Finalkür ihren 5.Platz aus dem Vorkampf auch im Finale. Lia Schweppe erreichte in der gleichen Altersklasse den 8.Platz. Nach einem Fehler in der Pflicht hatte sie trotz guter Kürübung keine Chance mehr auf eine Finalteilnahme.

Das nächste große Wettkampfziel, auf das wir hinarbeiten, sind die Baden- Württembergischen Meisterschaften im Rahmen des Landesturnfestes in Weinheim.

 

 

Gau-Einzelmeisterschaften 2018

Das Trampolin-Wettkampf-Jahr begann für unsere ASV-Trampoliner am Sonntag, 25.02.18 mit den Gau-Einzelmeisterschaften in Neureut.
In der jüngsten Altersklasse AK 8 und jünger schafften unsere Bambinis alle den Sprung ins Finale. Das Leistungsniveau lag in dieser Altersklasse dicht beieinander, so dass es ein spannender Wettkampf war. Charlotta Kauls erturnte sich den 2.Platz, gefolgt von Jana Frohnhöfer auf dem 3.Platz und Ilayda Külüslü auf dem 4.Platz.
In der Altersklasse 9/10 Jahre erreichte Lola Gertler im Finale den 6.Platz. Ellen Becker landete nach einem Fehler in der Kür auf dem 12.Platz.
Sehr eng und spannend verlief der Wettkampf in der Altersklasse 11/12 Jahre um die ersten vier Plätze. Letztlich lagen zwischen 1.und 4.Platz nach jeweils 3 geturnten Übungen minimale 1,2 Punkte Unterschied. David Drobinoha steigerte sich kontinuierlich von Übung zu Übung und erkämpfte sich somit den 1.Platz. Anne Becker sicherte sich mit dem 3.Platz ebenfalls einen Platz auf dem Siegerpodest. Charlotte Kiefer erreichte nach einem Fehler in ihrer Pflichtübung den 8.Platz.
Die gleiche Situation ereilte auch Sandra Räther in ihrem Wettkampf in der Altersklasse 13/14 Jahre, den sie ebenfalls auf dem 8.Platz beendete.
In der zusammengefassten Altersklasse 15 Jahre und älter siegte Hannah Lindermeir überlegen. Ihre persönliche Herausforderung bestand in der Abstimmung ihrer Sprunghöhe mit der vorgegebenen Hallenhöhe.

Die kommenden Trainingseinheiten werden nun intensiv zur Vorbereitung auf die Badischen Einzelmeisterschaften am 10.03.18 in Gernsbach genutzt.

  

 

Badische Mannschaftsmeisterschaften 2017

Der Traum eines Trainers: ALLE eigenen Aktiven stehen bei der Siegerehrung auf dem obersten Siegerpodest und dürfen mit Goldmedaille und Meistertitel nach Hause fahren. Diesen einmaligen Moment erlebten wir bei den Badischen Mannschaftsmeisterschaften am Samstag, 15.07.17 in Pforzheim.

Den Badischen Meistertitel in der Altersklasse 11 Jahre und jünger sicherte sich die ASV- Mannschaft mit einem klaren Start-Ziel- Sieg. Als Vorkampfführende zeigten Anne Becker, Eva Lindermeir, Ellen Becker, David Drobinoha und Alexey Ukrainskiy im Finale noch mal ihr ganzes Können und sicherten sich verdient den Sieg in dieser Altersklasse.
Deutlich spannender verlief der Wettkampf in der Altersklasse 12-14 Jahre. Hier qualifizierte sich die ASV-Mannschaft mit Mila Joas, Sandra Räther, Mara Kirrstetter und Paul Jackisch als Zweitplatzierte nach dem Vorkampf für das Finale. Vom eigenen Ehrgeiz motiviert wuchsen sie im Finale wahrlich über sich hinaus und turnten hervorragende Finalübungen. Sie steigerten ihre Leistung und Finalpunktzahl deutlich und wurden mit dem Sieg und dem Badischen Mannschaftsmeistertitel belohnt.
In der Altersklasse 15-17 Jahre startete Hannah Lindermeir mit Zweitstartrecht für den TV Nöttingen. Die Bundesliga erfahrene Mannschaft sicherte sich mit deutlichem Punktevorsprung in den jeweiligen Durchgängen überlegen den Sieg in dieser Altersklasse.

20170715 155920    IMG 20170715 WA0000   20170715 155558 

20170715 160602

 

 

8. Filderpokal in Ruit 2017

Am ersten Juli- Wochenende starteten die Trampoliner des ASV Wolfartsweier wieder beim nationalen Filderpokal in Ruit (Stuttgart). Schon seit 2012 nutzen wir diesen bestens organisierten Wettkampf, um nationale Wettkampferfahrung zu sammeln. Aufgeteilt in Elite-Wettkampf am Samstag und Basis-Wettkampf am Sonntag bietet der Filderpokal für jedes Leistungsniveau den passenden Wettkampf.

Beim Elitewettkampf am Samstag war der ASV Wolfartsweier mit Eva Lindermeir, Mila Joas, David Drobinoha und Hannah Lindermeir vertreten.
Mit guten Vorkampfübungen erturnten sich Eva und David den 12.Platz (Eva) bzw. den 10.Platz (David), jeweils in der AK 12 Jahre und jünger. Den Sprung ins Finale dieser Altersklasse bei den Mädels schaffte Mila als Vorkampf- 5. Kurioserweise musste Mila ihre Pflichtübung noch mal wiederholen, da sowohl die technische Anlage als auch die Videokamera ausfielen und somit keine vollständige Wertung ermittelt werden konnte. Aber für Mila kein Problem,… Im Finale sicherte sich Mila dann den 6.Platz.
Nicht nur den Sprung ins Finale, sondern auch aufs Treppchen schaffte Hannah bei den jungen Damen der Altersklasse 16-18 Jahre. Trotz überschaubarem Teilnehmerfeld aber mit ansprechenden Leistungen durfte sich Hannah über ihren 2.Platz und den eleganten (Filder-)Pokal freuen.

Der Basiswettkampf am Sonntag war für unsere drei Bambinis der allererste Wettkampf. Sie können zwar noch nicht über das Trampolin schauen, aber die ersten Wettkampfübungen auf dem Trampolin haben schon mal einwandfrei geklappt. Jana Frohnhöfer erreichte als jüngste Teilnehmerin des Tages den 7.Platz. Ilayda Külüslü und Charlotta Kauls durften am Nachmittag im Finale noch mal ihre Übung zeigen und erturnten sich den 4.Platz (Ilayda) sowie den 5.Platz (Charlotta).
In der Bambiniklasse der Jungs turnte sich Alexey Ukrainskiy als Vorkampfführender ins Finale und sicherte sich dann im Finale mit seinem 3. Platz ebenfalls einen der begehrten Filder-Pokale.
In der teilnehmerstärksten Altersklasse 9-11 Jahre erreichte Ellen Becker einen guten 18.Platz. Ganz dicht an eine Finalteilnahme heran kam Charlotte Kiefer mit ihrem 9.Platz nach dem Vorkampf. Nach dem Sprung ins Finale der besten 8 steigerte sich Anne Becker im Finale nochmals und erreichte mit ihrer Volltreffer-Finalkür den 4.Platz.
Scheinbar intern abgesprochen erturnten sich sowohl Nova Reich (AK 14/15 Jahre) als auch Lia Schweppe (AK 12/13 Jahre) beide ihren 12.Platz nach dem Vorkampf. Den Sprung ins Finale und auch noch beide aufs Siegerpodest schafften Mira Reich (2.Platz) und Sandra Räther (3.Platz) in der AK 12/13 Jahre. Zur Belohnung schmückt der hübsche Filder-Pokal nun auch ihr Jugendzimmer.

 20170702 165326  20170702 165644   IMG 20170701 WA0007

 

 

Deutsches Turnfest 2017 in Berlin

Mit Beginn der Pfingstferien startete am Samstag die spannende Reise zum Deutschen Turnfest nach Berlin. Für 5 unserer ASV- Trampoliner der absolute Jahreshöhepunkt und Premiere, beim alle 4 Jahre stattfindenden Turnfest zu starten.

Sportlich ging es gleich am Pfingstsonntag mit den Deutschen Sychronmeisterschaften los. Für Mara Kirrstetter und Mila Joas die ersten Deutschen Meisterschaften: ganz schön aufregend mit neuer Pflicht (mit Schraubensalto) und vor gut gefüllter Zuschauertribüne. Nachdem die Pflicht bei beiden geklappt hat, steigerten sie sich im Kürdurchgang vor allem in der Synchronität, so dass unsere beiden M&Ms sogar noch den Sprung ins Finale der top 8 geschafft haben! In der Finalkür konnten sie ihr Vorkampfleistung und ihren 8. Platz noch einmal bestätigen. Die größte Belohnung für die beiden ist jedoch, dass sie sich mit der Finalteilnahme bereits für die Deutschen Synchronmeisterschaften 2018 qualifiziert haben.

In der nächst höheren Altersklasse 16-18 Jahre startete Hannah Lindermeir wie im vergangenen Jahr mit ihrer Sychronpartnerin Jule Norbisrath vom TV Blecher. Mit ihrem guten Vorkampf erturnten sich die beiden einen tollen 9.Platz. Dass sie mit ihrer starken top ten- Platzierung um nur 0,470 Punkte das Finale verpasst haben, verrät lediglich der Blick in die Ergebnisliste. Aber es zeigt, dass sie dicht dran sind und im nächsten Jahr das Ziel Finalteilnahme in Angriff nehmen können.

Am Pfingstmontag ging es für Hannah Lindermeir gleich weiter mit den Deutschen Einzelmeisterschaften der Altersklasse 16-18 Jahre. Die Pflichtübung war ihr hervorragend gelungen, wenn nur der Nachsprung nicht auf der Matte gelandet wäre. Auch in der Kür hatte die Matte leider eine hohe Anziehungskraft, so dass Hannah leider beim 9.Sprung die Matte berührte und somit nur 8 Übungsteile ihrer bis dahin guten Vorkampfkür gewertet wurden. Letztlich erreichte Hannah den 16. Platz und sammelte weiter wertvolle nationale Wettkampferfahrung.

Wertvolle Kampfrichtererfahrung beim ersten Kampfrichtereinsatz bei Deutschen Meisterschaften durften auch Meike Dohna (Deutsche Synchron) und Julia Walschburger (Deutsche Einzel) sammeln.

Nachdem am Dienstag die Pokalwettkämpfe der Oldies stattfanden und wir die Zeit zum Zuschauen anderer Sportarten in der Messe Berlin nutzten, stiegen wir am Mittwoch wieder ins Wettkampfgeschehen der Pokalwettkämpfe ein. In der Altersklasse 12/13 Jahre starteten neben Lia Schweppe und Sandra Räther vom ASV weitere 74 Trampoliner aus ganz Deutschland. Gar nicht so einfach, hier den Überblick zu behalten. Mit ihren guten Vorkampfübungen erreichte Sandra den 27.Platz und Lia den 43.Platz. Das kann sich sehen lassen.

Zum Abschluss der Turnfestwoche folgte am Donnerstag und Freitag noch Berlin- Kulturprogamm mit Besichtigung der Reichstagskuppel, Brandenburger Tor, Kurfürstendamm und weiteren Berliner Sehenswürdigkeiten.

CIMG4257CIMG4346CIMG4297

 

 

Badische Meisterschaften 2017

Und es gibt sie doch, die perfekten Tage, an denen alles passt: Die sportliche Leistung unserer Trampoliner (unter anderem mit fünf badischen Meistertiteln), ein reibungsloser organisatorischer Ablauf als Ausrichter, ein problemloser Gerätetransport ohne Regen, unzählige tatkräftig anpackende Helferhände unserer Trampolinereltern und zahlreiche interessierte Zuschauer.

Die Badischen Meisterschaften am 18.03.17 in Neureut, die gemeinsam von der TG Neureut und dem ASV Wolfartsweier ausgerichtet wurden, waren ein erfolgreicher Start ins Wettkampfjahr.

Bei den Badischen Bestenwettkämpfen turnten Ellen Becker sowie Alexey Ukrainskiy jeweils in der Altersklasse 9 Jahre und jünger. Beide schafften sicher die Teilnahme am Finale ihrer Wettkampfklasse. Bei den Mädels erreichte Ellen im Finale den 7.Platz. Alexey erturnte sich bei den Jungs mit dem 1.Platz seinen ersten badischen Sieg!

Bei den Badischen Einzelmeisterschaften erreichte David Drobinoha in der Altersklasse 11 Jahre und jünger zwar nicht das Finale, aber dennoch den 4.Platz. Bei den Mädels dieser Altersklasse erturnten sich Anne Becker und Charlotte Kiefer mit ihren neu erarbeiteten Übungen den 6.Platz (Anne) sowie den 7.Platz (Charlotte). Den Sprung ins Finale dieser Altersklasse schaffte Eva Lindermeir. Den 3.Platz aus dem Vorkampf konnte sie im Finale verteidigen und sich über ihre Bronzemedaille freuen.

In der Altersklasse 12/13 Jahre erreichten alle ASV- Mädels das Finale. Lia Schweppe erturnte sich den 8.Platz, Mira Reich sicherte sich den 5.Platz. Sandra Räther behauptete sich auf ihrem 3.Platz nach dem Vorkampf und wurde mit der Bronzemedaille belohnt. Den Platz ganz oben auf dem Siegertreppchen sicherte sich Mila Joas mit dem Sieg und dem Badischen Meistertitel in dieser Altersklasse.

Mit klarem Vorsprung siegte Paul Jackisch in der gleichen Altersklasse bei den Jungs und darf sich 2017 Badischer Meister nennen.

Spannender verlief der Wettkampf in der gemischten Altersklasse 14/15 Jahre. Mara Kirrstetter und Nova Reich turnten sich mit einem guten Vorkampfergebnis ins Finale. Im Finale sicherte sich Nova dann den 5.Platz. Mara nutzte ihre Chance und eroberte sich mit dem 1.Platz ebenfalls den Badischen Meistertitel 2017.

Überlegen und mit überzeugendem Wettkampfprogramm gewann Hannah Lindermeir in der Altersklasse 16-18 Jahre ihren Badischen Meistertitel 2017.

Zur Krönung des überaus erfolgreichen Wettkampftages erturnten sich Mila Joas und Mara Kirrstetter im Qualiwettkampf die Qualifikationsnorm für die Deutschen Synchronmeisterschaften 2017. Somit werden sie gemeinsam ihre ersten Deutschen Synchronmeisterschaften 2017 beim Deutschen Turnfest in Berlin turnen.

 

 

BM2017 01 

BM2017 02 

 

 

Deutschland- Cup 2016

 

Einen weiteren erfolgreichen Wettkampf turnten die Trampoliner des ASV Wolfartsweier beim Deutschland- Cup am Sonntag, 06.11.16 im saarländischen Wiebelskirchen.

In der Altersklasse 9-11 Jahre starteten Eva Lindermeir und Mila Joas. Bei ihrem ersten nationalen Wettkampf turnte Eva einen guten Vorkampf und behauptete sich mit dem 15.Platz in dem großen 36er- Teilnehmerfeld.

Den Sprung ins Finale der besten 8 schaffte Mila mit ihrem einwandfreien Vorkampf. Im Finale konnte sie mit einer gelungenen Finalkür noch mal ihre Vorkampfleistung bestätigen und verteidigte damit ihren 6.Platz.

Ebenfalls das Finale der top 8 erreichte David Drobinoha in der Altersklasse 9-11 Jahre bei den Jungs. Auch David sicherte sich mit einer guten Finalkür am Ende den 6.Platz.

Einen weiteren 6.Platz erreichte Paul Jackisch in der Altersklasse 12/13. Nach einem sehr guten Vorkampf war er noch als Vorkampf- Zweiter in das Finale eingezogen. Aber nach einem unplanmäßigen Übungsbeginn turnte Paul in seiner Finalkür 11 statt der geplanten/ geforderten 10 Sprünge, so dass er sein besseres Ergebnis aus dem Vorkampf leider nicht wiederholen konnte.

Auch für Mara Kirrstetter wäre der Wettkampf lieber nach dem Vorkampf zu Ende gewesen. Denn sie zog als Vorkampfführende in das Finale der mit 45 Mädels teilnehmerstärksten Altersklasse 12/13 Jahre ein. Mara konnte im Finale zwar ihre Finalkür sicher und sauber abrufen, aber 4 der Finalistinnen steigerten sich im Finale nochmals und verdrängten Mara auf den 5.Platz.

In der gleichen Altersklasse turnte Sandra Räther, trotz kleinerer Wackler, einen guten Vorkampf und sicherte sich damit den 27.Platz.

Dass alle Finals mit ASV- Beteiligung stattfanden, war ein schöner Erfolg.

 

Deutschland Cup2016

 

 

Badische Meisterschaften 2016

Auf dem Video sehen Sie Hannah Lindermeir bei ihrer Kür zur Qualifikation für die Deutschen Einzelmeisterschaften

 

 

7.Filderpokal 2016

 

Am vergangenen Wochenende starteten die Trampoliner des ASV Wolfartsweier wieder beim Filderpokal in Ruit (Stuttgart). Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren bei erträglichen Temperaturen, aber nicht weniger erfolgreich.

Beim Basiswettkampf am Samstag (02.07.16) sicherte sich Alexey Ukrainskiy in der Altersklasse der Bambinis den 3.Platz. Bei den Mädels, ebenfalls in der Bambiniklasse, erturnte sich Ellen Becker den 7.Platz.

In der Altersklasse der Schülerinnen (9-11 Jahre) turnten sich Anne Becker und Charlotte Kiefer ins Finale der top 8. Lia Schweppe als 9. und Lille Kirrstetter als 10.  nach dem Vorkampf verpassten nur knapp das Finale. Laila Rudolph hatte nach einem Übungsabbruch in der Pflicht leider keine Chance mehr auf eine Finalteilnahme und wurde 18. Im Finale war bei Charlotte die Nervosität doch größer als die Übungsroutine, so dass sie auf den 8. Platz rutschte. Eine Volltreffer- Finalkür gelang Anne, mit der sie sich den 2.Platz auf dem Siegerpodest samt originellem Pokal erturnte.

Ebenfalls den 2.Platz sicherte sich Paul Jackisch in der zusammengelegten  Altersklasse der Schüler (12-17 Jahre) -inzwischen mit sicherem Doppelsalto in seiner Kürübung-.

Im größten Teilnehmerfeld bei den Mädels (12-14 Jahre) konnten sich Mara Kirrstetter als Vorkampfführende, Mira Reich, Sandra Räther und Nova Reich souverän behaupten und zogen alle ins Finale der besten 8 ein. Im Finale tauschten sie eifrig ihre Vorkampfplatzierungen, so dass Sandra auf dem 8.Platz, Mira auf dem 6.Platz und Nova auf dem 5.Platz ihren Wettkampf beendeten. Mara ließ an ihrer Führung aus dem Vorkampf keine Zweifel aufkommen und sicherte sich mit dem 1.Platz zum dritten Mal in Folge den Sieg beim Filderpokal!

 

Am Sonntag (03.07.16) starteten David Drobinoha, Eva Lindermeir und Mila Joas beim Elitewettkampf des Filderpokals.

Für Eva und David eine ganz neue Erfahrung im nationalen Topfeld ihren Wettkampf zu turnen. Sie erreichten in ihrer jeweiligen Alterskasse den 12.Platz (Eva) bzw. den 11.Platz (David). Mit ihrem guten Vorkampf konnte sich Mila sogar für das Finale der besten 8 ihrer Altersklasse qualifizieren. Mit einer exakt getroffenen Finalkür sicherte sich Mila den 2.Platz und ebenfalls einen der tollen Pokale.

08.07.2016

 

 

 

Badische Einzelmeisterschaften und Bestenwettkämpfe 2016

 

Der erste wichtige Trampolinwettkampf des Jahres fand mit den Badischen Einzelmeisterschaften und Bestenwettkämpfen am Samstag, 11.06.16 in Ichenheim statt.

Doch vor Beginn der Landesmeisterschaften schlug für Hannah Lindermeir die Stunde der Wahrheit. Sie hatte sich für den vorgeschalteten Qualifikationswettkampf fest die Qualifikation für die Deutschen Einzelmeisterschaften 2016 vorgenommen. Nach einer guten Pflicht musste Hannah in der Kür kurzfristig improvisieren und ihre Übung umstellen. Das hätte nicht zum Erreichen der geforderten Qualipunktzahl gereicht, so dass sie noch einmal volle Konzentration für die Finalkür aufbringen musste. Mit all ihrer Routine zauberte Hannah dann im Finaldurchgang eine gelungene Kür auf das Trampolintuch und schaffte damit die Qualinorm! Somit darf Hannah Anfang Oktober 2016 zu ihren zweiten Deutschen Einzelmeisterschaften, diesmal nach Dessau, fahren!!! Herzlichen Glückwunsch!

Neben Hannah schaffte auch Charlene Burks, ihre diesjährige Synchronpartnerin vom TV Nöttingen, die DM-Quali, so dass die beiden jungen Damen zusätzlich auch an den Deutschen Synchronmeisterschaften, ebenfalls Anfang Oktober in Dessau, starten dürfen.

 

Nach dem erfolgreichen Start in den Wettkampftag folgten an den beiden Kampfgerichten die Badischen Einzelmeisterschaften sowie Bestenwettkämpfe.

Das kleine Teilnehmerfeld in der jüngsten Altersklasse der Badischen Bestenwettkämpfe (AK 9 und jünger) bestand nur aus ASV- Aktiven, so dass unsere Youngsters Sieg und Platzierungen ganz unter sich ausmachen konnten. Mit jeweils gut geturnten Vorkampf- und Finalübungen sicherte sich Lille Kirrstetter den Sieg vor Ellen Becker auf dem 2.Platz und Alexey Ukrainskiy auf dem 3.Platz.

In der Altersklasse 10/11 Jahre war das Teilnehmerfeld größer und der Wettkampf spannender. Insbesondere im Finale wurden eifrig die Vorkampfplatzierungen getauscht. Anne Becker erturnte sich mit einer gelungenen Finalkür den 2.Platz. Charlotte Kiefer erreichte im Finale den 4.Platz, unglücklicherweise nur um 0,1 Punkte hinter dem 3.Platz/ Siegerpodest.

Podestplätze sammelten unsere Aktiven auch bei den Badischen Einzelmeisterschaften.

In der Altersklasse 11 und jünger sicherte sich David Drobinoha den 3.Platz.

Mila Joas erturnte sich in der gleichen Altersklasse der Mädels überlegen den Sieg und darf sich 2016 Badische Einzelmeisterin nennen! Den Sprung ins Finale schaffte auch Lia Schweppe mit ihrem 5.Platz. Eva Lindermeir erreichte nach guter Pflicht, aber kleinem Fehler in der Kür den 8.Platz.

In der Altersklasse 12/13 turnte sich Mara Kirrstetter mit ihrem überzeugenden Wettkampfprogramm auf den 2.Platz und verteidigte damit erfolgreich ihren Badischen Vizemeistertitel aus dem Vorjahr. Das Finale dieser Altersklasse erreichten ebenfalls Mira Reich (7.Platz) und Paul Jackisch (8.Platz). Leider unterlief uns Trainern bei Sandra Räther ein Meldefehler, so dass sie trotz einwandfrei geturnter Übungen auf dem 13.Platz landete. Die Leistung auf dem Trampolin stimmte, nur eben die Zahlen und das Ergebnis auf dem Papier nicht.

In der Altersklasse 14/15 verpasste Nova Reich mit ihrem 8.Platz nach dem Vorkampf nur knapp den Sprung ins Finale.

Einen hoch spannenden Zweikampf um den Titel lieferten sich Hannah Lindermeir und ihre diesjährige Synchronpartnerin Charlene Burks in der Altersklasse 16-18. Im Vorkampf hatte Charlene noch die Fußspitzen vorne. Im Finale zog Hannah dann mit einer absoluten TOP- Finalkür das Trumpf- Ass und konnte sich damit den Sieg und den Badischen Einzelmeistertitel sichern.

 

Das nächste Wettkampf- Highlight folgt für Hannah Anfang Juli mit dem 4-Motoren für Europa- Wettkampf in Saint Vallier (Frankreich). Sie wurde für die Mannschaft Baden- Württemberg in der Disziplin Trampolinturnen nominiert.

Am gleichen Wochenende starten die ASV- Trampoliner wieder beim Filder- Pokal in Ruit (Stuttgart).

Badische2016 2

Badische2016 3

Badische2016 4

 

 

Offene Vereinsmeisterschaften der TG Neureut 2016

Einen erfolgreichen Start in das Wettkampfjahr gelang unseren Trampolinern bei den offenen Vereinsmeisterschaften der TG Neureut am Sonntag, 28.02.16 in Neureut.
Den 1.Platz, ganz oben auf dem Siegertreppchen, sicherten sich David Drobinoha (AK 9/10), Mila Joas (AK 11/12) sowie Mara Kirrstetter (AK 13/14).
In der jüngsten Altersklasse AK 8 & jünger starten Alexey Ukrainskiy und Ellen Becker und erreichten mit guten Leistungen 6.Platz (Alexey) sowie den 7.Platz (Ellen).
In der Altersklasse 9/10 schaffte Anne Becker mit dem 3.Platz ebenfalls den Sprung auf das Siegerpodest. Gefolgt von Charlotte Kiefer (8.Platz), Lille Kirrstetter (9.Platz), Eva Lindermeir (12.Platz) und Laila Rudolph (14.Platz).
Einen weiteren 3.Platz sicherte sich Paul Jackisch in der AK 11/12, knapp vor Sandra Räther auf dem 4.Platz, Mira Reich auf dem 6.Platz und Lia Schweppe auf dem 10.Platz.
In der AK 13/14 erturnte sich Nova Reich den 7.Platz.

02 2016

 

 

Gau- Vereinsmannschaftsmeisterschaften 2015

 

Zum Abschluss des Wettkampfjahres fanden am Samstag, 28.11.15 „zuhause“ in der  Hermann- Ringwald- Halle Wolfartsweier die Vereinsmannschaftsmeisterschaften des Turngaus Karlsruhe statt.

Dank der vielen fleißigen Hände unserer Trampolin- Eltern gelang nicht nur aus sportlicher, sondern auch aus organisatorischer Sicht ein reibungsloser, erfolgreicher Ablauf.

In der Nachwuchsklasse hatte unsere Nachwuchsmannschaft das große Ziel, den Titel und den Wanderpokal aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen. Mit einem starken und sicher, super, sauber durchgeturnten Pflicht- und Kürdurchgang sicherten sich Mila Joas, Anne Becker, Laila Rudolph, Charlotte Kiefer, David Drobinoha, Eva Lindermeir, Lille Kirrstetter und Ellen Becker den Sieg in der Nachwuchsklasse. So schmückt der Wanderpokal um ein weiteres Jahr abwechselnd die Kinderzimmer unserer ASV- Aktiven.

Im Anschluss an die Nachwuchsklasse folgte der Wettkampf in der offenen Altersklasse. Der TV Nöttingen verteidigte klar den Titel und Wanderpokal aus dem vergangenen Jahr; aber spannend wurde es um den 2. und 3.Platz zwischen den Mannschaften des ASV Wolfartsweier und des TV Linkenheim. Nach jeweils 18 präsentierten Übungen im Pflicht-, Kür- und Final- Durchgang trennten letztlich  minimale 0,5 Punkte die beiden Mannschaften voneinander. Allerdings, zur großen Freude bei der Siegerehrung, zugunsten des ASV Wolfartsweier. So durften sich Nicolas Korn, Hannah Lindermeir, Nova Reich, Mara Kirrstetter, Paul Jackisch, Sandra Räther, Mira Reich und Lia Schweppe über den 2.Platz in der offenen Altersklasse freuen.

Neben Wettkampf- Spannung boten die Aktiven dem Publikum sehenswerte, schwierige Übungen, da einige national erfahrene Aktive in den jeweiligen Mannschaften starteten.

Das tolle Wettkampfergebnis war ein gelungener Schlusspunkt zum Ende eines sehr erfolgreichen Wettkampfjahres 2015.

 

Gau-Vereinsmeister-Nachwuchs2015

Gau-Vereinsmeister2015 

 

 

 

Sieg beim Deutschland- Cup 2015

Und die unglaubliche Erfolgsgeschichte 2015 geht weiter:

Mara Kirrstetter gewinnt den Deutschland- Cup der Altersklasse 12/13!

 

Mit ihrer überzeugenden Wettkampfstärke und zwei einwandfrei exakt geturnten Vorkampfübungen turnte sich Mara am vergangenen Sonntag, 15.11.15, beim Deutschland- Cup in Mutterstadt als Vorkampfführende ins Finale. Unbeeindruckt von den guten Leistungen der vor ihr turnenden Finalteilnehmerinnen, steigerte Mara ihre eigene Leistung im Finale nochmals und sicherte sich damit ihren zweiten Sieg beim Deutschland- Cup. Denn bereits im vergangenen Jahr stand sie stolz ganz oben auf dem Siegerpodest.

 

Ebenfalls einen Platz im Finale erturnte sich Paul Jackisch in der Altersklasse 9-11. Auch ihm gelang im Finale eine top Finalkür, mit der er sich bis auf den 4.Platz vorarbeitete. Dass letztlich nur 0,3 Punkte zum 3.Platz und einer Bronzemedaille fehlten, weiß nur die Ergebnisliste.

 

In der teilnehmerstärksten Altersklasse 9-11 der Mädels gingen gleich zwei ASV- Trampolinerinnen an den Start. Mit jeweils guten Vorkampfübungen sicherte sich Mila Joas den 11.Platz und Sandra Räther den 24.Platz. Beide turnten erstmals erfolgreich ihre neu erarbeiteten Pfichtübungen im Wettkampf.

 

Neben unseren vier ASV- Aktiven waren auch Meike Dohna und Florian Eckhard als Kampfrichter das ganze Wochenende aktiv im Kampfrichtereinsatz.

 

Zum Abschluss des Wettkampfjahres freuen wir uns auf die Gau- Vereinsmeisterschaften am 28.11.15 in unserer heimischen Hermann- Ringwald- Halle Wolfartsweier.

 

Deutschland-Cup2015 

 

 

 

3.Platz bei den Deutsche Mannschaftsmeisterschaften 2015

 

 

Einen hervorragenden 3.Platz bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften erlebte Hannah Lindermeir mit der Mannschaft des TV Nöttingen in der Altersklasse 12-15 Jahre bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften am 07.11.15 in Willich.

Dank Zweitstartrecht bekam Hannah die Chance, wie im vergangenen Jahr für den TV Nöttingen an Deutschen Mannschaftsmeisterschaften teilzunehmen.

Mit beeindruckender Ruhe und Konzentration schaffte es Hannah ihr Wettkampfprogramm auf den Punkt abzurufen und sicher durchzuturnen. Ebenso ihre 3 Mannschaftskameradinnen des TV Nöttingen.

Der TV Nöttingen musste gleich in der ersten Startgruppe als erste Mannschaft den Wettkampf eröffnen. Nachdem das eigene Wettkampfprogramm zur vollsten Zufriedenheit präsentiert war, begann das lange, bange warten, ob das Vorkampfergebnis für den angestrebten Finaleinzug reichen würde. Es folgten noch zwei weitere Startgruppen. Der TV Nöttingen konnte sich auf den Finalplätzen behaupten und zog letztlich sogar als 4.Mannschaft nach dem Vorkampf ins Finale der besten 5 Mannschaften ein. Im Finale ab 0 Punkte war der Ehrgeiz groß, das Treppchen zu erreichen. Die Mädels waren hoch motiviert und steigerten ihre Leistungen im Finale nochmals. Und so gelang es ihnen, sich auf den angestrebten 3.Platz vorzuschieben. Die Freude über den unerwarteten 3.Platz war einfach riesig! Als Trainer ist es unglaublich schön, sich mit 4 glücklichen Mädels zu freuen.

 

DM2015

 

 

3.Platz beim LTV-Pokal 2015

 

Am Sonntag, also am 08.11.15, folgte in Willich der LTV-Pokal, den Deutschen Meisterschaften der Landesturnverbände.

Vom Badischen Turner-Bund waren Hannah Lindermeir in der AK 14/15, Mara Kirrstetter in der AK 12/13 und Paul Jackisch in der AK 9-11 für die jeweilige Mannschaft Badens nominiert worden.

Leider musste Mara verletzungsbedingt ihren Startplatz ihrer Mannschaft zur Verfügung stellen und unterstützte dann im Wettkampf als Ersatzturnerin ihre Mannschaft. Das war echter fairer Teamgeist von Mara, auf ihren Startplatz zu verzichten, wenn sie nicht ganz fit ist.

Die Jungsmannschaft der Altersklasse 9-11 Jahre eröffnete den Wettkampf. Und da Baden in die erste Startgruppe als erste Mannschaft gelost wurde, hatte Paul als Startturner der BTB- Mannschaft die ehrenvolle Aufgabe die erste Übung des langen Wettkampftages zu turnen. Aber da Jungs coole Kerle sind, war das kein Problem. Die Jungsmannschaft zeigte einen stabilen Vorkampf und zog als viertplatzierte Mannschaft in das Finale ein. Die Badische Mannschaft startete mit 4 Jungs und hatte somit die Option einer Streichwertung, während die Konkurrenz z.T. mit nur 3 Aktiven ohne Streichwertung an den Start ging.

Im Tagesverlauf folgten die Vorkämpfe der weiteren Altersklassen. Mannschaften aus Baden, aber ohne ASV- Aktive, gingen in den Altersklassen 9-11 und 12/13 an den Start und erreichten den 6.Platz sowie den 5.Platz (Finale).

In der Altersklasse 14/15 turnte Hannah Lindermeir, wie in den vergangenen Jahren, für das Team Baden. Mit guten Übungen erturnten sich die Mädels den 6.Platz und verpassten somit leider um einen Platz das Finale der besten 5 Mannschaften.

Nachdem die Jungs der AK 9-11 lange auf ihr Finale warten mussten, zeigten sie im Finale nochmals stabil und sicher ihre Übungen. Zur riesigen Freude schoben sie sich auf den 3.Platz vor. Somit musste oder durfte die Jungsmannschaft und das gesamte mitgereiste Team Baden bis zur Siegerehrung ausharren. Es wurde zwar spät, bis die Aktiven letztlich zu Hause in ihrem Bett waren, aber diese Kehrseite eines Medaillenerfolges nimmt man gerne in Kauf.

Für Paul ist es die erste nationale Medaille, auf die er mächtig stolz ist.

Auch für den Badischen Turner- Bund gab es lange keine Podestplatzierung einer badischen Mannschaft beim LTV-Pokal.

 

 

LTV-Pokal2015

 

 

Deutsche Meisterschaften Einzel und Synchron 2015

Deutsche Meisterschaften: Diesen Traum hat sich Hannah Lindermeir dieses Jahr erfüllt und startete am vergangenen Wochenende sowohl bei den Deutschen Synchronmeisterschaften als auch bei den Deutschen Einzelmeisterschaften in Cottbus.

Bereits am Freitag, 02.10.15 fanden die Deutschen Synchronmeisterschaften in der weitläufigen Lausitzarena Cottbus statt.

Hannah startete in der Altersklasse 16-18 Jahre mit ihrer Synchronpartnerin Ricarda Pfluger (TV Weingarten, am Bodensee). Mit einem guten Vorkampf erreichten sie den 7.Platz und verpassten um nur einen Platz eine Finalteilnahme. Insbesondere der Pflichtdurchgang war ihnen mit guter Synchronität gelungen.

Am Samstag, 03.10.15 folgten dann die Deutschen Einzelmeisterschaften.

In der teilnehmerstärksten Altersklasse 14/15 Jahre turnte Hannah einen schönen und sicheren Vorkampf. Mit dem 19.Platz erreichte sie sogar das gesteckte Ziel, national unter die top 20 zu kommen.

Eine sehr respektable Leistung von Hannah, bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften an beiden Wettkampftagen ihre im Training erarbeiteten Übungen auf den Punkt abzurufen.

Doch auf Hannah wartet Anfang November noch ein weiterer nationaler Höhepunkt: Mit der Mannschaft des TV Nöttingen startet sie -dank Zweitstartrecht- bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Willich.

HannahUndRicarda 

Syncron

 

 

 

Baden- Württembergische Einzel- & Synchronmeisterschaften 2015

 

Für die Trampoliner des ASV Wolfartsweier folgte am 18./19.07.15 ein weiteres heißes, aber überaus erfolgreiches Trampolin- Wochenende; diesmal in Weingarten am Bodensee.

Am Samstag begann das Wettkampfwochenende mit den Baden- Württembergischen Einzelmeisterschaften sowie dem neu eingeführten Rahmenwettkampf. Bei diesem Rahmenwettkampf sicherte sich Sandra Räther mit dem 3.Platz ihre erste Medaille auf Baden- Württembergischer Ebene.

Ebenfalls ihren ersten Wettkampf auf baden- württembergischer Ebene turnten Lille Kirrstetter und Eva Lindermeir. In der jüngsten Altersklasse (8 Jahre und jünger) der Baden- Württembergischen Einzelmeisterschaften erturnte sich Lille den 9.Platz. Eva schaffte den Sprung ins Finale und arbeitete sich dann im Finale bis auf den 4.Platz vor.

In der Altersklasse 9-11 Jahre fand ein spannender Wettkampf um den Sieg und die weiteren Podestplätze statt. Mila Joas mittendrin auf dem 2.Platz nach dem Vorkampf. Während ihre Konkurrentinnen die Plätze tauschten, verteidigte Mila ihren 2.Platz und ist nun Baden- Württembergische Vizemeisterin 2015.

Seinen bisher erfolgreichsten Wettkampftag erlebte Paul Jackisch in der gleichen Altersklasse 9-11 Jahre. Mit gelungenem Wettkampfprogramm im Vorkampf und Finale sicherte sich Paul den Sieg und ist 2015 Baden- Württembergischer Meister!

Motiviert von den Erfolgen der vorangegangenen Altersklassen turnte Mara Kirrstetter in der Altersklasse 12/13 Jahre ebenfalls einen starken Wettkampf und wurde mit dem 3.Platz und der Bronzemedaille belohnt.

Einen spannenden Wettkampf zeigten die jungen Damen der Altersklasse 14/15 Jahre. Hannah Lindermeir konnte sich sowohl im Vorkampf als auch im Finale mit einwandfreien Übungen behaupten und sicherte sich den guten, aber trotzdem undankbaren 4.Platz.

Der ungeliebte 4.Platz sollte Hannah auch noch im Synchronwettkampf am Sonntag verfolgen. So erreichte sie mit ihrer Synchronpartnerin Karolin Bertz aus Mannheim besagten ungeliebten 4.Platz.

Größeres Pech hatte Mila Joas bzw. ihre Synchronpartnerin aus Mannheim. Sie verletzte sich abends den Fuß -abseits von Trampolin und Sporthalle-, so dass sie nicht am Synchronwettkampf mit Mila teilnehmen konnte. Auf die Schnelle ließ sich während dem Einturnen natürlich auch keine neue Synchronpartnerin für Mila mehr finden.

Einen erfolgreichen Wettkampf turnten Paul Jackisch und sein Mannheimer Synchronpartner Daniel Ammenn in der zusammengelegten Altersklasse 12/13 und 14/15 Jahre. Sie erreichten das Finale und sicherten sich den 2.Platz sowie den Baden- Württembergischen Vizemeistertitel.

Getoppt wurde der Baden- Württembergische Vizemeistertitel der Jungs durch Mara Kirrstetter und Pauline Herbold, ihrer Mannheimer Synchronpartnerin. Mit starkem Vorkampf und Finale siegten sie in der Altersklasse 12/13 und sind erstmals Baden- Württembergische Synchronmeisterinnen!

Mit den heißen, aber erfolgreichen Wettkämpfen im Juli haben sich die Trampoliner die Sommerferien hart erarbeitet.

Doch nach dem Wettkampf ist bekanntlich vor dem Wettkampf: Bereits Anfang Oktober warten auf Hannah die Deutschen Einzel- und Synchronmeisterschaften in Cottbus.

 

24.09.2015web

 

 

Filderpokal und 4-Motoren-Wettkampf 2015

Hannah Lindermeir hatte durch die kurzfristige Nachnominierung die Chance

erstmals an einem internationalen Wettkampf in Mortara (Italien) teilzunehmen. Sie

startete vom 02.-04.07.15 für die Mannschaft Baden- Württemberg für die Trampolin-

Wettkämpfe.

Neben Baden- Württemberg nahmen in den Turndisziplinen Gerätturnen männlich

und weiblich, Rhythmische Sportgymnastik und Trampolin noch die Mannschaften

aus Rhone- Alpes und der Lombardei teil. Katalonien hatte leider abgesagt, so dass  

der Wettkampf aktuell eigentlich 3 Motoren für Europa heißen müsste.

Wie im vergangenen Jahr stellte Baden die Baden- Württembergische

Trampolinmannschaft auf Einladung des STB. Trotz Hitze und unzähliger

Insektenstiche konnte sowohl Hannah als auch ihre Mannschaftskameradinnen alle

ihre Übungen erfolgreich präsentieren. Ihre guten Leistungen wurden mit dem 2.Platz  

belohnt. Insgesamt erreichte die Mannschaft Baden- Württemberg im Endergebnis

aller vier Teildisziplinen ebenfalls den 2.Platz!

Für Hannah ein sehr eindrucksvolles und trampolinintensives verlängertes

Wochenende, denn gleich am nächsten Tag startete sie für den ASV Wolfartsweier

beim nationalen Filder- Pokal in Ruit.

Trampolin: 6. Filder- Pokal 2015

Am 04./05.07.15, dem vermutlich heißesten Wochenende des Jahres, starteten die

Trampoliner des ASV Wolfartsweier beim 6. Filderpokal in Ruit (Stuttgart). Trotz Hitze

(die T- Shirts klebten nur einmal, dafür den ganzen Tag am Körper) zeigten unsere

Aktiven hervorragende Leistungen und konnten in den verschiedenen Altersklassen

insgesamt fünf der begehrten, originellen Pokale gewinnen.

Den ersten Pokal sicherte sich Lille Kirrstetter mit ihrem tollen 2.Platz in der

Altersklasse der Bambinis (8 Jahre und jünger). Nach einem spannenden Vorkampf

erreichte neben Lille als 4. auch Eva Lindermeir das Finale und steigerte sich im

Finale auf den 7.Platz. Als eine der jüngsten Teilnehmerin erturnte sich Ellen Becker

den 10.Platz.

In der mit 31 Starterinnen größten Altersklasse (9- 11 Jahre) belegten unsere Mädels

nach dem Vorkampf dicht hintereinander die Plätze 5-9. Mit der letzten Starterin des

Vorkampfes war Lia Schweppe noch auf den 9.Platz und somit aus dem Finale

verdrängt worden. Im Finale steigerten unsere Aktiven entsprechend der

Temperaturen ihre Leistungen und erturnten sich den 2.Platz (Sandra Räther), den

3.Platz (Mira Reich), den 4.Platz (Charlotte Kiefer) und den 7.Platz (Anne Becker)!

In der ähnlich großen Altersklasse 12-14 Jahre sicherte sich Nova Reich den

14.Platz. Den Sprung in´s Finale dieser Altersklasse schaffte Mara Kirrstetter. Mit

einwandfreier Finalkür siegte sie und wiederholte mit ihrem 1.Platz den Sieg aus dem

letzten Jahr.

Einen Pokal hatte Nicolas Korn in der zusammengelegten Altersklasse 15-17 und

18+ bereits vor Wettkampfbeginn sicher, denn es starteten nur 3 Aktive. Er erkämpfte

sich sowohl den Finaleinzug als auch den 2.Platz.

Nach den neongrünen Sonnenbrillen aus dem letzten Jahr gab es dieses Jahr für

alle Teilnehmer bei der Siegerehrung die passenden Strohhüte.

Auf den Basiswettkampf am Samstag folgte am Sonntag dann der Elitewettkampf

des Filder- Pokals.

In der Altersklasse 9-11 Jahre turnten sich sowohl Mila Joas als auch Paul Jackisch

überraschend als Vorkampf- Zweite in das Finale.

Doch beide mussten leider im Finale ungeliebte Wettkampferfahrung sammeln. Mila

landete in ihrer Finalkür vorzeitig auf der Matte und auf dem 8.Platz. Paul musste in

seiner Finalkür kurzfristig improvisieren und erreichte letztlich den 4.Platz.

Hannah Lindermeir turnte sich, direkt nach ihrer Italienreise zum 4- Motoren für

Europa- Wettkampf, mit einem sicheren Vorkampf ins Finale der Altersklasse 14/15

Jahre. Die Finalkür gelang ihr erneut fehlerfrei, so dass sie sich bis auf den 5.Platz

vorarbeiten konnte.

Bereits am kommenden Wochenende warten die Baden- Württembergische Einzel-

und Synchronmeisterschaften in Weingarten am Bodensee auf die Trampoliner des

ASV Wolfartsweier.

 

 

Badische Einzelmeisterschaften und Badische Bestenwettkämpfe 2015

Am 20.06.15 fanden für die Trampoliner des ASV Wolfartsweier die Badischen Einzelmeisterschaften und Badischen Bestenwettkämpfe in Wiesloch statt.

Der Wettkampftag begann vormittags mit den Badischen Bestenwettkämpfen, an dem insbesondere unsere Nachwuchsaktiven teilnahmen. In der jüngsten Altersklasse 9 Jahre und jünger stammte die Hälfte des 8-köpfigen Starterfeldes aus Wolfartsweier. Die Übungen    gelangen einwandfrei, so dass Lille Kirrstetter, Anne Becker und Charlotte Kiefer das Finale der besten 6 erreichten. Im Finale ab 0 Punkten lagen die Endergebnisse dicht beieinander und die Vorkampf platzierungen wurden eifrig getauscht. Charlotte sicherte sich den 2. Platz, Anneden 4. und Lille den 5. Platz. David Drobinoha erturnte sich als einziger Junge dieser Altersklasse den 8. Platz. Lia Schweppe erreichte in der Altersklasse 10/11 Jahre nach einer Mattenberührung in der Pflicht den 9. Platz.

Im Anschluss an die Badischen Bestenwettkämpfe wurde ein Qualifikationswettkampf für die Deutschen Meisterschaften ausgetragen. Neben 4 weiteren badischen Aktiven stellte sich Hannah Lindermeir dieser Herausforderung. In einem hochklassigen Wettkampf konnte Hannah ihre beiden Übungen optimal treffen und knackte die Qualinorm sowohl für die Deutschen Synchron- als auch für die Deutschen Einzelmeisterschaften! Somit darf Hannah erstmals an Deutschen Einzelmeisterschaften, dieses Jahr Anfang Oktober in Cottbus, starten. Herzlichen Glückwunsch!!!!

Aber das riesige Erfolgserlebnis, sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert zu haben, wurde für Hannah an diesem Tag noch überboten. Aufgrund einer verletzungsbedingten Absage wurde sie für den4-Motoren für Europa-Wettkampf nachnominiert. Hannah darf nun vom 02.-04.07.15 für die Mannschaft aus Baden- Württemberg zu diesem Wettkampf nach Mortara (Italien) fahren. In Mortara treffen sich die Mannschaften aus Baden-Württemberg, Rhone-Alpes, Lombardei und Katalonien zu einem gemeinsamen Wettkamp finden Teilsportarten Turnen (männlich/weiblich), Rhythmische Sportgymnastik und Trampolin. Für Hannah eine ganz besondere und spannende Wettkampferfahrung.

Im Anschluss an den Qualifikationswettkampf folgten die Badischen Einzelmeisterschaften. Alle ASV-Aktiven turnten sich in ihren Altersklassen mit starken Vorkampfübungen sicher in das Finale. Mara Kirrstetter und Hannah Lindermeir beendeten ihren Vorkampf sogar als Vorkampfführende, Paul Jackisch seinen mit dem 2. Platz.

Im Finale ab 0 Punkte sicherte sich Paul in der Altersklasse 11 Jahre und jünger den 3. Platz.

Den 2. Platz und somit den Badischen Vizemeistertitel erturnte sich Mara in der Altersklasse 12/13 Jahre.

Hannah gewann Bronze in der Altersklasse 14/15 Jahre.

In der Altersklasse 16-18 Jahre erturnte sich Nicolas Korn mit dem 2. Platz seinen ersten badischen Vizemeistertitel.

Ein idealer Wettkampftag, wenn jeder mit einer Einzelmedaille von den Badischen Einzelmeisterschaften nach Hause fahren kann.

Bereits am kommenden Wochenende wartet der Filderpokal in Ruit bei Stuttgart auf unsere Aktiven.

 

 

Badische Mannschaftsmeisterschaften 2015

Seit langem startete der ASV Wolfartsweier wieder mit 3 Mannschaften bei den Badischen Mannschaftsmeisterschaften am 14.03.15 in Gernsbach.

Entsprechend der Nachwuchsarbeit der letzten Jahre waren in der Altersklasse 11 Jahre und jünger gleich 2 ASV- Mannschaften am Start.

Die Mannschaft des ASV Wolfartsweier 1 turnte sich mit einem gelungenem Vorkampf ins Finale.

Paul Jackisch, Sandra Räther, Amrei Rieber, Laila Rudolph und Eva Lindermeir verteidigten im Finale ihren 2. Platz aus dem Vorkampf und sind

2015 erneut Badische Vizemeister der AK 11 & jünger.

Ebenso begeistert waren wir von der Leistung der Nachwuchsmannschaf tASV Wolfartsweier 2 mit Lille Kirrstetter, Charlotte Kiefer, Lia Schweppe

und David Drobinoha. Sie turnten einwandfrei ihren ersten Wettkampf auf Landesebene und erreichten den 5. Platz.

Besonders gefreut haben wir uns, dass bei allen die geforderte Übung mit einem Rückwärtssalto bei der Wettkampfpremiere sicher geklappt hat.

Nach zwei verletzungsbedingten Ausfällen musste die ASV-Mannschaft in der Altersklasse 15-17 Jahre ohne die Möglichkeit einer Streichwertung

an den Start gehen. Dies hatte im Vorkampf keinen Nachteil, sodass die Mannschaft mit deutlichem Vorsprung als Vorkampfführende das Finale

erreichte. Doch im Finale ab null hätte die Mannschaft mit Mara Kirrstetter, Hannah Lindermeir und Charlene Burks (mit Zweitstartrecht) dringend

die Möglichkeit einer Streichwertung benötigt. Dennoch können die jungen Damen mit ihrer Leistung, dem 2. Platz und somit dem Badischen

Vizemeistertitel der AK 15-17 überaus zufrieden sein.

BMM032015
 

 

 

Gau Einzelmeisterschaften Trampolinturnen 2015 in Linkenheim

Für die Trampolingruppe des ASV Wolfartsweier ging es am 14.02.2015 zum ersten

diesjährigen Wettkampf, den Gau Einzelmeisterschaften, nach Linkenheim.

 Aufgrund der Faschingsferien war leider das Teilnehmerfeld mit insgesamt knapp 40

 Aktiven deutlich reduziert. Auch die Trampoliner des ASV konnten mit nur sieben Aktiven

 teilnehmen, dafür aber sehr erfolgreich.

 Als jüngste Teilnehmerin konnte sich Ellen Becker (Jahrgang 2008) mit insgesamt 51,2

 Punkten und zwei guten und sicheren Übungen den ersten Platz sichern und legte somit den

 idealen Grundstein für einen Doppelsieg in der darauffolgenden Altersklasse. Mila Joas und

 Amrei Rieber belegten Platz eins und zwei in der Altersklasse 9/10 Jahre. Lia Schweppe

 verpasste leider mit einem Zehntel Rückstand knapp das Treppchen, nachdem sie sich im

 Finale bis auf Platz vier vorgearbeitet hatte. Laila Rudolph und Anne Becker belegten Platz

 elf und zwölf, da beide ihre Übungen leider nicht vollständig durchturnen konnten.

 Sandra Räther startete als einzige Teilnehmerin des ASV Wolfartsweier in der Altersklasse

 11/12 und konnte sich mit einer Punktzahl von 66,3 Punkten ebenfalls eine Medaille und

 somit den dritten Platz sichern.

 Von sieben gemeldeten Kindern konnte der ASV vier mit Medaille nach Hause bringen, beste

 Voraussetzungen für ein erfolgreiches Jahr 2015!

 

 

Gau-Vereinsmeisterschaften 2014 in Wolfartsweier

Am 15.11.14 war es wieder soweit: die Trampolingruppe des ASV Wolfartsweier richtete die diesjährigen Gau-Vereinsmeisterschaften im Trampolinturnen aus.

Für die Trampoliner des ASV ging es also mal wieder ganz entspannt in einen Heimwettkampf, der dafür auch gleich zweimal mit dem Treppchen belohnt wurde.

Gemeldet war in der Nachwuchsklasse 10 Jahre und jünger eine Mannschaft des ASV, bestehend aus Paul Jackisch, Sandra Räther, Mila Joas, Anne Becker, Laila Rudolph, Amrei Rieber, Eva Lindermeir und Charlotte Kiefer.

Nach einem durchweg gelungenen ersten Pflichtdurchgang, bei dem alle Kinder ihre Übungen sauber und vollständig präsentieren konnten, zog die Nachwuchsmannschaft bereits auf Platz eins mit 91,10 Punkten in den Kürdurchgang ein und konnte dort ihren Vorsprung noch weiter ausbauen, sodass sie mit insgesamt 186,80 Punkten schließlich den erneuten Titel holte und der Pokal somit wieder zurück zum ASV ging.

In der offenen Klasse hatte der ASV ebenfalls eine Mannschaft gemeldet. Mit Hannah Lindermeir, Nicolas Korn, Mara und Lille Kirrstetter, Nova und Mira Reich, Lia Schweppe und Ellen Becker hatte die Mannschaft drei neue Teilnehmer, für die es der erste Wettkampf im Trampolinturnen war. Auch hier konnten alle Übungen souverän durchgeturnt werden und nach einem Kopf an Kopf Rennen verpassten die Turner den zweiten Platz nur um 1,40 Punkte Rückstand zum Gast TV Linkenheim. So wurde es am Ende der dritte Platz mit 301,10 Punkten (in der offenen Klasse wurden insgesamt drei Durchgänge gezeigt, daher die große Punktzahl).

Insgesamt war der Wettkampf in der Herrmann-Ringwald Halle gut besucht, nicht zuletzt auch durch die gute Bewirtung dank der zahlreichen Kuchen- und Salatspenden. An dieser Stelle nochmals ein Dankeschön an alle Helfenden. Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr und einen ebenso erfolgreichen Wettkampf, bei dem es den Titel erneut zu verteidigen gilt

 

T-112014-1 

 

 

Deutschland- Pokal 2014 in Münster

Für Hannah Lindermeir, Mara Kirrstetter und Paul Jackisch folgte am Sonntag, 09.11.14 mit dem Deutschland- Pokal in Münster ein weiterer

Wettkampfhöhepunkt im Trampolin- Terminkalender.

Der Deutschland- Pokal ist ein neu eingeführter nationaler Wettkampf, der als Vorstufe für Deutsche Meisterschaften konzipiert ist.

Gleich als erster Starter durfte bzw. musste Paul den Wettkampf in der Altersklasse 9-11 Jahre beginnen. Er zeigte eigentlich einen einwandfreien Vorkampf.

Doch leider vergaß er in seiner neuen Kürübung einen Sprung. Dies kostete Pau leine mögliche Finalplatzierung, so dass er seinen Wettkampf auf dem

7. Platz beendete. Einen hervorragenden Wettkampf gelang Mara, ebenfalls in der Altersklasse 9-11 Jahre. Im, mit 45 Aktiven, größten Teilnehmerfeld

des Tages behauptete Mara ihre Vorkampfführung über 4Startgruppen hinweg und zog als Vorkampfführende in das Finale der besten 8 ein. In der Finalkür

konnte sie ihre Leistung aus dem Vorkampf nicht nur wiederholen, sondern nochmal steigern und sicherte sich damit den Sieg!

In der Altersklasse 14-15 Jahre turnte sich Hannah mit einem tollen Vorkampf auf den 4. Platz und somit sicher ins Finale. Im Finale musste sie leider

kurzfristig ihre Finalkür umstellen und rutschte auf den 6. Platz. Dennoch ein respektables Ergebnis in einem 31-Aktiven-Starterfeld.

 

112014-1

112014-2
 

 

 

Filderpokal 2014

Am Sonntag, 06.07.14 startete früh morgens die gesamte Trampolingruppe zum Filderpokal nach Ruit bei Stuttgart. Insbesondere für unsere jüngsten

Trampoliner war dies der erste größere Wettkampf. Sehr groß war auch das Teilnehmerfeld der Bambinis mit 36 Aktiven.

Die Leistungen und Ergebnisse lagen nach dem Vorkampf sehr eng beieinander. Amrei Rieber und Lille Kirrstetter schafften den Sprung ins Finale

der besten 8 Bambinis und erturnten sich im Finale einen super-6. bzw. 7. Platz. Ebenfalls tolle Leistungen und Platzierungen zeigten

Anne Becker (10.Platz),Laila Rudolph (11.Platz), Charlotte Kiefer (12.Platz), Eva Lindermeir (14.Platz) und Ellen Becker (25.Platz).

In der Klasse der Schülerinnen 1 erreichte Mara Kirrstetter als Vorkampfführende das Finale und sicherte sich mit einer fehlerfreien Finalkür einen klaren Sieg und ihren ersten Einzelpokal.

Gute und stabile Vorkämpfe in dieser Altersklasse zeigten auch Mara Hoffmann (11.Platz), Lia Schweppe (12.Platz) und Sandra Räther (18.Platz).

In der gleichen Altersklasse der Schüler turnte Paul Jackisch ebenfalls einen fehlerfreien Vorkampf mit Finaleinzug als Vorkampfführender.

Auch er sicherte sich mit einer gelungenen Finalkür den Sieg und seinen ersten Einzelpokal.

Hannah Lindermeir hatte in der nächst höheren Schülerinnenklasse leider Pech in der Vorkampfkür. Sie landete als Führende nach dem Pflichtdurchgang bei ihrer Kürübung vorzeitig auf der Matte und somit auf dem 18. Platz.

Im Anschluss an die Einzelfinals der jeweiligen Altersklassen wurde erstmals beim Filderpokal eine Teamchallenge(Mannschaftswettkampf) ausgetragen.

Die Vorkampfergebnisse der Mannschaften setzten sich aus den Einzelergebnissen des Tages zusammen.

Schwierige Aufgabe für uns Trainer, die Leistungen unserer Aktiven vorab einzuschätzen und die Mannschaften zusammenzustellen.

Da aber alle unsere Aktiven gut turnten reichte es für alle 3 Mannschaften ins Finale der besten 5 Mannschaften. Im Finale siegte die ASV-Mannschaft 1

(Mara Kirrstetter, Paul Jackisch, Mara Hoffmann, Amrei Rieber) vor der Mannschaft des Gastgebers TB Ruit,

der ASV-Mannschaft 3 (Sandra Räther, Anne Becker, Laila Rudolph, Lille Kirrstettter) und der ASV-Mannschaft2 (Lia Schweppe, Charlotte Kiefer, Eva Lindermeir, Ellen Becker).

Unsere neuen Turnanzüge hatten mit diesem erfolgreichen Wettkampftag ihre optimale Premiere.

Vor den Sommerferien findet noch die D-Kadersichtung und unser gemütliches Sommer-Grillfest statt.

 

CIMG1866CIMG1874 

 

 

Badische Einzelmeisterschaften und Bestenwettkämpfe 2014

Am Samstag, 28.06.14 fanden in Gernsbach sowohl die Badischen Bestenwettkämpfe als auch die Badischen Einzelmeisterschaften statt.

An beiden Wettkämpfen nahmen jeweils 4 Aktive des ASV Wolfartsweier teil.

Für Anne Becker, Laila Rudolph und Amrei Rieber waren es die ersten Badischen Bestenwettkämpfe. Sie starteten in der Altersklasse 9 Jahre und jünger.

Mi teinem guten Vorkampf erreichten Laila und Anne den 9. bzw. 10. Platz. Amrei schaffte nach dem Vorkampf sogar den Sprung ins Finale der besten 8.

Im Finale steigerte sie sich nochmal und erturnte sich den 3. Platz!

Sandra Räther turnte in der teilnehmerstärksten Altersklasse 10-12 Jahre einen fehlerfreien Wettkampf, qualifizierte sich für das Finale und sicherte sich mit

ihrem 3. Platz ihre erste Einzelmedaille.

Direkt im Anschluss folgten die Badischen Einzelmeisterschaften.

Bei den Jungs startete Paul Jackisch in der Altersklasse 9-11 Jahre. Auch er erreichte das Finale und erturnte sich mit dem 2. Platz den Badischen Vizemeistertitel.

In der gleichen Altersklasse bei den Mädels turnten Mila Joas und Mara Kirrstetter. Mit gutem Vorkampf erreichte Mila den 6.Platz und Mara als Vorkampfführende das Finale.

Im Finale bestätigte Mara ihre guten Vorkampfleistungen und sicherte sich mit dem 1.Platz ihren ersten Badischen Einzelmeistertitel!

Den Sprung ins Finale schaffte auch Hannah Lindermeir in der Altersklasse 12-14 Jahre. Mit einer gelungenen Finalkür arbeitete sie sich bis auf den

2. Platz vor und ist nun Badische Vizemeisterin.

Bereits am kommenden Sonntag starten alle ASV- Aktive beim Filder- Pokal in Ruit (bei Stuttgart).

 

 

Baden- Württembergische Einzel- und Synchronmeisterschaften 2014

Die Baden-Württembergischen Einzel- und Synchronmeisterschaften fanden dieses Jahr im Rahmen des Badischen Landesturnfestes in Freiburg statt.

Dementsprechend groß und eindrucksvoll war das Publikumsinteresse an beiden Wettkampftagen.

Für die Baden-Württembergischen Synchronmeisterschaften waren vom ASV Wolfartsweier Mara Kirrstetter mit Muriel Pietsch (TVKieselbronn) und

Hannah Lindermeir mit Karolin Bertz(TSVMannheim) gemeldet. Während dem Einturnen ergabsich für Paul Jackisch die Möglichkeit mit Simon Hoffmannvom TBRuit,

dessen Synchronpartner ausfiel,ein neuesSynchronpaar zu bilden.Leider mussten sie als 11-jährige Jungs aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen in der

zusammengelegten Altersklasse 16-18 Jahre starten. Eine gute Chance, ohne Erwartungen Wettkampferfahrung auf den neuen Geräten zu sammelnmitErfolg-.

Sie turnten sich ins Finale der drei besten Synchronpaare und sicherten sich ganz unverhofft ihre erste Bronze-Medaille bei Baden- Württembergischen Synchronmeisterschaften.

Pech hatten leider Mara und Muriel in der Altersklasse 12-13 Jahre, die sich nach einem Fehler am Ende ihrer Kürübung nicht mehr für das Finale qualifizieren konnten.

Bis dahin hatten sie gut geturnt, so dass trotz Fehler nur 0,3 Punkte zum Finaleinzug fehlten. Es blieb ihnen aber der 6. Platz.

In der Altersklasse 14-15 Jahre gingen nur noch zwei Synchronpaare an den Start, so dass Hannah und Karolin ihre Medaille bereits sicher hatten.

Sie lieferten sich mit dem Synchronpaar aus Ruit sowohl im Vorkampf als auch im Finale einen spannenden Zweikampf.

Das Ruiter Synchronpaar gewann letztlich mit 0,8 Punkten Vorsprung. Dennoch beenden Hannah und Karolin ihren Synchronwettkampf als Baden-Württembergische Vizemeister.

Nach dem Synchronwettkampf am Freitag folgten am Samstag die Baden- Württembergischen Einzelmeisterschaften der einzelnen Altersklassen.

Mila Joas turnte bei ihrer ersten Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften als jüngste Teilnehmerin in der Altersklasse 11 Jahre und jünger einen guten

Wettkampf und erreichte den 7.Platz. In der gleichen Altersklasse zeigte Mara Kirrstetter konstant einwandfreie Übungen, sowohl im Vorkampf als auch im

Finale und konnte sich damit gegen die starke schwäbische Konkurrenz bis auf den 4. Platz vorarbeiten.

Ebenfalls den 4. Platz sicherte sich Paul Jackisch in der gleichen Altersklasse der Jungs.

Pech hatte Hannah Lindermeir in der Altersklasse 14-15 Jahre. Im ersten Sprung ihrer Kürübung berührten ihre Haare die Abdeckung des Trampolins,

was laut Wertungsbestimmungen als Übungsabbruch gewertet werden muss.

So blieb ihr trotz gutem Vorkampf nur der 5. Platz. Dennoch wurde es für Hannah ein erfolgreicher Tag:

Sie erfüllte im anschließenden Qualifikationswettkampf die Qualifikationsnorm für die Deutschen Synchronmeisterschaften im Oktober in Dessau.

 

324

 

318

DSC07886 640x425

 

DSC07928 640x425

DSC07975 640x425

 

N

Joomla Template by Joomla51.com